Ausleitungen und Entgiftungen

      Entgiftungen: Den Körper systematisch entlasten

      In allen Kulturen wurden dafür früher regelmäßig Fastenkuren genutzt. Die zusätzliche Anregung der Ausscheidungsorgane Nieren, Leber, Darm, Lunge und Haut reicht bei den heutigen Umweltbelastungen nicht mehr aus. Schädlichkeiten wie Schwermetalle (Aluminium, Quecksilber), Pflanzenschutzmittel u.v.a. sind im Bindegewebe (Raum zwischen den kleinsten Gefäßen und Zellwänden, auch System der Grundregulation genannt) und in den Zellen selbst deponiert, weil sie für den Organismus nicht ohne weiteres ausscheidbar sind. Die Ausleitungstherapie ist also heute sehr viel komplexer und sollte deshalb von einem erfahrenen Therapeuten begleitet werden.

      Lesen Sie bitte dazu auf der Startseite unter “Was ein Fass buchstäblich zum Überlaufen bringt” (grün unterlegt).

      Zu einer systematischen Ausleitungs- und Entgiftungstherapie in meiner Praxis gehören:

      Überprüfung der Funktionstüchtigkeit der Ausscheidungsorgane und der Entgiftungskapazität (z.B. Glutathion-System)

      Infusionen mit Vitalstoffen und sog. Komplexbildnern (die insbesondere Schwermetalle binden und aus ihren Depots herauslösen); Behandlung des Säure-Basen-Haushaltes (s. dort), anfangs auch durch Infusionen; Einnahme diverser zweckdienlicher Medikamente; Ernährungsumstellung unter besonderer Berücksichtigung von Nahrungsmittelintoleranzen gemäß spezieller Laboranalyse (keine geläufigen IgG-Teste);

      Apparative Unterstützung durch
      Zelle&Milieu-Revitalisierung” (ZMR) und
      Matrix-Regenerations-Therapie” (MRT 503).

      Eine Ausleitungs- u. Entgiftungstherapie zieht sich über Monate, manchmal Jahre hin. Was sich über Jahre bzw. Jahrzehnte angesammelt hat, lässt sich nicht innerhalb weniger Wochen korrigieren. Aber “mit Geduld und Spucke, fängt man eine Mucke”… 😉

      Typische Entgiftungs-Anlässe

      … sind alle chronischen Befindlichkeitsstörungen (Unwohlsein, Erschöpfung, Schwindel, Konzentrationsmangel u.v.a.m.), alle chronischen Erkrankungen (insbesondere auch entzündliche Prozesse wie rheumatoide Arthritis, Colitis ulcerosa, Mb. Crohn, COPD usw.), Arteriosklerose, Arthrosen, Osteoporose, Allergien…

      Es gibt keine gesundheitliche Störung inkl. Krebs, die sich nicht durch eine konsequente Ausleitungs- u. Entgiftungstherapie positiv beeinflussen ließe.