Bluthochdruck
      und
      Herz-Erkrankungen

      Immer noch weit verbreitet: Herz-/Kreislauferkrankungen

      Trotz aller Erfolge der Kardiologen dominieren Herz-Kreislauferkrankungen die Sterblichkeit vor allem in den Industrieländern immer noch. Am Beispiel der Herz-Kreislauf-Erkrankungen lässt sich darstellen, wie unterschiedlich die Problemlösung in der Schulmedizin und der biologischen Medizin ist. Es ist großartig, wie die Kardiologen z.B. Herzkranzgefäße wieder durchgängig machen und damit Herzinfarkte vermeiden. Die Nachbehandlung beschränkt sich aber meist nur auf Blutdruckeinstellung und Senkung des Cholesterinspiegels. Aber das zu Grunde liegende biologische Problem, das die Gefäße schädigt, wird damit überhaupt nicht gelöst.  Dafür gibt es komplementärmedizinische Angebote. Diese werden von immer mehr Patienten gewünscht, um nebenwirkungsreiche industrie-synthetische Medikamente (Allopathika) einzusparen oder möglichst abzusetzen.

      Die therapeutischen Möglichkeiten sind vielfältig. In meiner Praxis stehen im Vordergrund:

      Anwendungsbereiche

      Bluthochdruck

      Angina pectoris/Herzinfarkt mit Engegefühl in der Brust

      Altersherz

      Herzschwäche/Herzinsuffizienz mit Wasser in den Beinen u./od. Luftnot

      Herzrhythmusstörungen